Staatliches Gymnasium Holzkirchen
Jörg-Hube-Str. 4, 83607 Holzkirchen
Tel: 08024 - 30326-0, Fax: 08024 - 30326-99

  • Herzlich willkommen

    auf den Seiten des Staatlichen Gymnasiums Holzkirchen. Hier finden Sie die neuesten Informationen über uns und unsere Schulfamilie.



  • Wir machen Schule,

    wir lieben Schule,

    wir leben Schule.

Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

für Eltern

Eltern-Portal

Formulare/Dokumente

Download-Center

Einschreibung

Einschreibung

Tag der Offenen Tür 2018

Freitag, 27. April 2018, 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Sehr geehrte Besucher unserer Homepage,

die ganze Schulfamilie würde sich freuen, Sie bei unserem diesjährigen Tag der offenen Tür begrüßen zu dürfen. Insbesondere die Schülerinnen und Schüler der Grundschulen, die auf das Staatliche Gymnasium Holzkirchen übertreten wollen, und deren Eltern heißen wir zu dieser Schulveranstaltung ganz herzlich willkommen.

Der Tag der offenen Tür bietet eine sehr gute Gelegenheit, ein Gespür vom guten Geist, der an unserer Schule herrscht, zu bekommen. Auf die Besucher wartet ein vielseitiges und umfangreiches Programm, das von den verschiedenen Fachschaften angeboten wird.

Als Ansprechpartner stehen Ihnen neben den Lehrerinnen und Lehrern auch Eltern- und Schülervertreter sowie die Schulleitung zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Lauer

Stellvertretender Schulleiter

Schulleben aktuell

Wertetag am Gymnasium Holzkirchen – Startpunkt für eine werteorientierte Schulgemeinschaft

Am 2. März 2018 fand an unserer Schule ein sogenannter Wertetag statt. Vier Jahre nach der Schulgründung erschien es uns notwendig, das Thema Werteorientierung stärker in unser Bewusstsein zu rufen.
Einen ganzen Vormittag beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler in verschiedenen Workshops mit dem Thema „Werte“. Alle Lehrkräfte und Fachschaften waren eingebunden und so wurde dieses Thema aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet und gleichzeitig wurde gezeigt: Eine funktionierende Gemeinschaft braucht Werte.
Die Ergebnisse einiger Arbeitsgruppen wurden beispielhaft im Schlussplenum vorgestellt. Am Ende des Tages ist eine beachtliche Ausstellung mit Plakatwänden aus allen Gruppen entstanden, welche die Bedeutung von Werten auf unterschiedlichste Weise aufzeigt.
Spannend wird nun, wie es weitergeht: Die einzelnen Klassen werden sich diese Ausstellung in ihrer Gesamtheit mit den Klassenleitungen anschauen und am Thema weiterarbeiten. Ihre Ergebnisse zur Bedeutung verschiedener Werte für die Schule werden den Verlauf des von uns angestoßenen, offenen Prozesses erheblich mitbestimmen.
Wir sind sehr zuversichtlich, dass es uns auf diesem Weg gelingen wird, eine Wertegemeinschaft zu werden, der sich alle Beteiligten verpflichtet und zugehörig fühlen und durch die unser Schulklima sich noch weiter verbessern wird.

Bock auf Kultur: Tartuffe

TartuffeUm einen falschen Freund geht es in Molières finsterer Komödie „Tartuffe“, die die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des „Bock-auf-Kultur“-Theaterbesuchs am Montag, den 19.3. im Münchner Residenztheater zu sehen bekamen. Die ästhetisch strenge Inszenierung zeigte die Verführbarkeit des Menschen am Beispiel des großbürgerlichen Patriarchen Orgon, der in die Fänge des vermeintlich hilfsbedürftigen Landstreichers Tartuffe gerät, dem er schließlich sogar seine Tochter verspricht und seinen gesamten Besitz überträgt. Als die Dreistigkeit des Protagonisten nicht mehr zu übersehen ist, hat dieser schon alle Fäden in der Hand.
Die Schauspieler agierten in einem von geometrischer Klarheit und enormer Raumwirkung gestalteten Bühnenbild und zeigten durch subtile Mimik und gezielten Körpereinsatz ohne große Showeffekte das Wesentliche: Dass die Menschen in ihrem Umgang miteinander oft einer Vorstellung, einer Idee, einem gewünschten Menschenbild nachirren – und sich fast lustvoll der Macht des Stärkeren und derer, die sie vorgeben inne zu haben, beugen. Die wuchtigste Person, Orgon, zerbricht am Schluss, der verletzlich-grazil wirkende Tartuffe hat sie alle um den Finger gewickelt – und somit folgenreich getäuscht. Großes Thema, großes Theater!

 

Live aus der Zeitungsredaktion

Im Rahmen des Deutschunterrichts beschäftigen sich die 8. Klassen von Herrn Rapp und Herrn Klofat mit dem Thema Zeitung. Dafür erhalten sie über vier Wochen täglich den "Holzkirchner Merkur". Am 14. und 15.03. bekamen die Klassen Besuch von dem Lokalredakteur Herrn Florian Prommer, der über seine Arbeit berichtete und Einblicke in den Redaktionsalltag gab. Nach einigen Informationen über Struktur und Verbreitung der Heimatzeitung führte der Journalist vor, wie die Mitarbeiter der Zeitung täglich aus Agenturmeldungen auswählen müssen, welche Wege der Informationsbeschaffung er für die lokale Berichterstattung zur Verfügung hat und wie er schließlich einen Text verfasst. Die Schülerinnen und Schüler hatten anschließend selber Gelegenheit, sich im Formulieren und Redigieren zu üben. Eine Fragerunde, in der einige der Schüler auch an dem Berufsbild "Journalist" Interesse zeigten, schloss diese besondere Unterrichtsstunde ab. Vielen Dank an Herrn Prommer und die Lokalredaktion des Holzkirchner Merkur für den Besuch und das Engagement!

Orientierungstage

Orientierungstage BauerIn der Woche vom 5. bis 9.3.2018 erlebten die neunten Klassen unserer Schule abwechslungsreiche Orientierungstage im Aktionszentrum des Klosters Benediktbeuern.
Hier beschäftigten sich die Schüler mit selbst ausgewählten Themenbereichen wie z.B. der persönlichen Lebensgestaltung und Sinnfindung, dem Umgang mit dem Tod oder dem Schwerpunkt Liebe und Partnerschaft. Ein wichtiges Anliegen war für die Jugendlichen auch die Stärkung der Klassengemeinschaft, welche in persönlichen Gesprächen thematisiert sowie in gemeinsamen Aktivitäten gefördert wurde. Viel Spaß machte den Schülern auch die Vorbereitung und Durchführung einer gemeinsamen Abschlussrunde, zu der jeder Schüler einen Beitrag leisten konnte. Insgesamt hat die Auszeit im Kloster den Jugendlichen viele positive Erfahrungen bereitet, die sie hoffentlich in guter Erinnerung behalten werden.

Tag der Mathematik

Tag der Mathematik 1Im Rahmen der Begabtenförderung fuhren am Samstag, den 3.3.2018 acht interessierte Schüler/innen in Begleitung von Herrn Huber zum Tag der Mathematik der TU München ins Forschungszentrum nach Garching.
Das moderne Gebäude der Fakultäten Mathematik/Informatik überraschte uns mit seinem sehr großen hellen Eingangsbereich mit zwei Riesenrutschen, die sofort von einigen von uns ausprobiert wurden. Nach dem ersten Teil, einem Teamwettbewerb mit lustigen mathematischen Rätseln und Knobeleien, bei dem eindeutig der Spaß und nicht die Leistung im Vordergrund stand, standen im zweiten Teil die kurzweiligen Vorträge von Herrn Professor Dr. Gritzmann und Herrn Dr. Alpers über Wahlsysteme, Röntgenstrahlen und die Mathematik von Sudokus sowie sechs verschiedene Workshops (z.B. Mathematikzauberei, Bauen eines Newton-Pendels oder Geometriespiele) zur Auswahl.
Bei der abschließenden Verlosung hatten wir zwar kein Glück, aber nächstes Jahr wollen wir sicher wiederkommen!

Ausstellung zum Leben im NS-Staat

Ausstellung zum Leben im NS-Staat

Die Klasse 9c erarbeitete gemeinsam mit ihrer Geschichtslehrerin Frau Widmann eine Ausstellung zu einem Thema, das noch heute viele bewegt: Das Leben im NS-Staat.
Der NS-Staat ordnete planmäßig das ganze öffentliche Leben seiner Ideologie und seinen Zielen unter. Ein Netz der Überwachung auf jeder Ebene zog sich durch Politik und Alltagsleben und sorgte für totale Kontrolle der Bevölkerung. Alles, was der Ideologie widersprach, wurde auf oft grausame Weise unterbunden.
Auch durch die Medien und gezielte Massenveranstaltungen wurde die planmäßige Beeinflussung gesteuert. Über mehrere Schulstunden hinweg hat sich die Klasse 9c mit der Vorbereitung der Ausstellung, die im 2. Obergeschoss zu finden ist, beschäftigt und zu der wir die Schulfamilie herzlich einladen! Themen sind u.a.: Forschung an Menschen im KZ, Hitler-Jugend, Homosexualität, Kindheit und Schule im NS- Staat.

Medienerziehung 2018 – „Sei Smarter als dein Smartphone!“

Medientraining18Unter Anleitung des Medienpädagogen und Digitaltrainers Herrn Daniel Wolff absolvierten die Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Jahrgangsstufe am 05.02.18 einen zweistündigen Workshop mit dem Thema „Sicher im Internet: Sei smarter als Dein Smartphone!“. Dabei reflektierten die Kinder ihr eigenes Medienverhalten und lernten mit den mannigfaltigen Möglichkeiten des Internets souveräner, verantwortungsvoller und sicherheitsbewusster umzugehen. Die Schüler erhielten viele Tipps, die sie sofort praktisch umsetzen konnten.
Am Abend fand zusätzlich eine Infoveranstaltung für die Eltern mit dem Titel: „Digitaler Durchblick: Smartphone-Überlebenstipps für Eltern“ statt. Herr Wolff informierte die Eltern in anschaulicher und überzeugender Weise über wichtige Aspekte der Medienerziehung und gab ihnen alltagstaugliche Tipps an Hand.
Besonderer Dank gilt an dieser Stelle noch dem Förderverein des Staatl. Gymnasiums, der sich an den Kosten dieses Medientrainings beteiligte.

Rekordbeteiligung und Erfolge bei Informatik-Biber-Wettbewerb

Biber 18Beim diesjährigen Informatik-Biber-Wettbewerb (https://www.bwinf.de/biber) lösten sage und schreibe 467 Schülerinnen und Schüler unserer Schule die Aufgaben des Informatik-Biber – ein Rekord. Dabei erzielten 21 Teilnehmer einen 2.Preis und 22 sogar einen hervorragenden 1.Preis. Herzlichen Glückwunsch! Diese guten Ergebnisse werden mit kleinen Preisen und Urkunden belohnt. Zugleich werden die erfolgreichen Schülerinnen und Schüler zur Teilnahme an dem vom 26.02. – 02.03.18 stattfindenden Jugendwettbewerb Informatik (https://www.bwinf.de/jugendwettbewerb) eingeladen, bei dem sie ihr gezeigtes Talent weiterentwickeln können.

Englisches Theater „Romy and Julian“: Sein oder Schein?

Romy Julian 2018Das renommierte Vienna´s English Theatre, das älteste englischsprachige Theater Festlandeuropas, war am 31.01.18 mit zwei Vorstellungen von „Romy and Julian“ für unsere Mittelstufenschülerinnen und -schüler zu Gast. Die beiden Aufführungen mit anschließender Möglichkeit zur Diskussion waren ein voller Erfolg.
Der äußere Zwang, den das junge Liebespaar Romy (sie spielt die „Julia“ in einer Schulaufführung) und Julian (ein echter Londoner „Townie“) zu überwinden hat, ist keine Familienfehde, sondern thematisiert das Diktat von Marken und Trends. Das alte Stück von William Shakespeare wird dabei an eine moderne Lebenswirklichkeit aus Twitter, Facebook und Social Media adaptiert. Am Ende erkennt Julian, dass nur die Beliebigkeit von Images und Brands ihn von Romy trennt. Trotz des schnellen Sprechtempos der vier Londoner Schauspieler konnten unsere Schüler dem Stück gut folgen und ließen sich durch ein sehr modernes und trickreiches Bühnenbild sowie viele Kostümwechsel packen. Something to think about!

Mathematik-Wettbewerbe

Mathe Wettbewerb BERCHTOLD kleinBei verschiedenen Wettbewerben zeigten unsere Schülerinnen und Schüler bereits auch außerhalb des Unterrichts ihr mathematisches Können. Am 16.11.2017 lösten 25 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 10 anspruchsvolle Aufgaben der Mathematik-Olympiade. Jan Bickel (7a) wurde aufgrund seines tollen Ergebnisses zur Landesrunde eingeladen – herzlichen Glückwunsch! Zudem nahmen einige Mathematik begeisterte Schülerinnen und Schüler an der 1. Runde des Landeswettbewerbs Mathematik Bayern teil. Hier dürfen wir Katharina und Klaus Lindner (7b, 8a) zu einem 2. Platz, Jannik Danninger (7b) zu einem 3. Platz und Thomas Engl (10c) zu einem hervorragenden 1. Platz gratulieren. Sie dürfen nun in der 2. Runde des Landeswettbewerbs und in der 1. Runde des Bundeswettbewerbs Mathematik weiter knobeln. Weiterhin viel Erfolg!

Physik-Show ausverkauft!

PhysikantenFür die Physik-Show am 22.2.2018 können keine Karten mehr gekauft werden. Die Show ist bis auf den letzten Platz ausverkauft. Wir freuen uns auf einen spannenden Abend voller Überraschungen.

Skifahrer feiern Erfolge im Kreis- und Bezirksfinale

Ski 1 2018Die jüngere Ski-Mädchenmannschaft (2005-2008) setzte sich gegenüber den „Lokalmatadoren“ aus Tegernsee und Miesbach durch und erzielte in Ihrer Altersklasse den 1.Platz bei der Kreismeisterschaft am 25.01. am Sonnenbichl in Bad Wiessee. Auch die Jungenmannschaft dieser Altersklasse erreichte einen Stockerl-Platz (Platz 3). Nicht weniger erfolgreich absolvierten unsere älteren Mädchen- und Jungenmannschaften (2002-2005) den Riesentorlauf. Die beiden Mannschaften erreichten ebenfalls einen hervorragenden 2. Platz. Damit qualifizierten sich all unsere Ski-Mannschaften für das Bezirksfinale in Garmisch (31.01.) bzw. Sonnenbichl (01.02.). Dort trafen unsere Ski-Mädels und Jungs zwar auf stärkere Gegner, aber mit ihren Zeiten gehörten all unsere Mannschaften am Ende zu den TopTen aus Oberbayern! Herzlichen Glückwunsch allen Rennläufern.

Informatik lebendig - Exkursion zum TUMlab

Robotics TUMLab 2018Am 17.01. unternahm der Wahlkurs Robotics eine Exkursion zum TUMlab im Deutschen Museum. Unter Anleitung von Experten der TUM School of Education erweiterten die Teilnehmer ihre Kenntnisse in der Programmierung von Robotern aus Lego. Sie mussten zunächst komplexe Aufgaben bewältigen: Wie reagiert der Roboter auf Berührung? Wie findet er alleine aus einem Labyrinth? Wie kann der Roboter an einer schwarzen Linie entlang fahren? Am Ende des Kurses stand ein kleiner Wettbewerb: Die Roboter sollten auf einem Stadtplan von einem Startpunkt aus den schnellsten Weg zum Deutschen Museum finden und ein „Paket“ ausliefern. Informatik konnte so lebendig vermittelt werden - und mit der Aufgabe zum autonomen Fahren traf der Kurs ein topaktuelles Thema.

Volleyball-Team Mädchen II wieder einmal spitze!

Volleyball Madchen II 2018Im Turnier „Jugend trainiert für Olympia“ hat das Volleyball-Team der Mädchen des Staatlichen Gymnasiums Holzkirchen zum dritten Mal in Folge die Bezirksmeisterschaften (Oberbayern) gewonnen, dieses Mal in der Altersklasse II (2001-2004).
Die Mannschaft, bestehend aus Emma Sambale, Patricia Schmid, Maria Kaiser, Merle Roth, Maria Vollmer, Giulia Ullrich, Johanna Boiger, Maxime Schneckenburger und Silja Mannl hat sich in einem starken Teilnehmerfeld ohne Satzverlust souverän durchgesetzt.
Nachdem das Team die Vorrunde ohne Probleme gemeistert hatte, traf es im Finale auf die starke Mannschaft des Gymnasiums Unterschleißheim. Unter der taktisch klugen Führung der Spielführerin, Emma Sambale, zeigten die Mädchen eine brillante Mannschaftsleistung und gewannen auch dieses Spiel glatt in zwei Sätzen. Herzliche Gratulation!

On fête la journée franco-allemande!

Deutsch Franzosischer Tag 2018C‘est la journée franco-allemande! Le 22 janvier, nous avons fêté l‘amitié entre l‘Allemagne et la France avec plein d‘activités. Den deutsch-französischen Tag haben wir ausführlich gefeiert: Die 5. Klassen kamen in den Genuss eines Schnupperunterrichts und eines `mini-théâtre´ (einstudiert und vorgeführt von unseren Sechstklässlern), die 6. Klassen konnten bei einer Rallye allerlei über unser Nachbarland erfahren, die 7. Klassen dekorierten unser Schulhaus (natürlich mit bleu blanc rouge), die 8. Klassen empfingen in den Pausen mit köstlichen `gâteaux et tartes´, die 9. Klassen untermalten das Ganze musikalisch mit Stromae und die 10. Klassen erprobten den französischen Nationalsport `Pétanque´ im verschneiten Pausenhof. Da bekommt `boule de neige´ eine ganz neue Bedeutung. Quelle journée!

Neue Schülersprecher

Schuelersprecher 1718Die neuen Schülersprecher für das Schuljahr 2017/18 sind gewählt! Nach einer Vollversammlung mit öffentlicher Vorstellung der fünf Kandidaten war die Schülerschaft aufgefordert, in geheimer Wahl ihre drei Vertreter zu bestimmen. Das Ergebnis steht nun fest (im Bild v.l.n.r.): Olivia Seiler (10a), Christian Bonev (10c) und Julia Wenzel (10a) freuen sich auf die Arbeit und bedanken sich für das Vertrauen der Schülerinnen und Schüler!